Wir kämpfen dafür, dass die Welt grüner wird. Dazu führen wir bunte Aktionen in den Straßen Kassels durch, veranstalten Diskussionen, Poetry Slams oder Bildungsveranstaltungen und treffen uns  wöchentlich zu unseren Sitzungen. Außerdem diskutieren wir das politische Tagesgeschehen und äußern uns dazu. Selbstverständlich machen wir auch Wahlkampf. Dabei ist unser Tätigkeitsspektrum breit gefächert und alle können ihre Ideen in unseren Sitzungen einbringen. 
Wenn Du ganz genau wissen willst, was wir machen, bietet Dir unsere Facebook– und Instagramseite einen guten Überblick. Und damit Du Dir eine Vorstellung von unserer Arbeit machen kannst, findest Du hier einige unserer kleinen und großen Projekte der letzten Zeit:

Demos, Demos, Demos

Wir demonstrieren gerne, viel und laut. Nicht nur in Kassel, sondern im ganzen Land. Ob für eine menschliche Geflüchtetenpolitik, gegen Rechts, für eine Welt ohne Tierleid, gegen Artikel 219a StGB oder bei Fridays for Future – wir sind dabei.

Feminist Fight Club

Feministische Poetry Slams junger Künstler*innen und eine empowernde Diskussion mit der Rapperin Sookee, unserer Bundessprecherin Ricarda Lang und der Kasseler Landtagsabgeordneten Vanessa Gronemann – das war unser Feminst Fight Club. Mit dabei waren über 100 Menschen, die sich Hass im Netz, sexueller Gewalt oder dem Gender Pay Gap entgegenstellen wollen.

Wahlkämpfe

Natürlich machen wir auch Wahlkampf mit Bündnis 90/Die Grünen. So haben wir zum Beispiel im Frühjahr 2019 einen großen eigenständigen Europawahlkampf auf die Beine gestellt. Bei bunten Aktionen, tollen Kneipentouren oder auch einfach am Wahlkampfstand kamen wir dabei mit vielen (jungen) Menschen ins Gespräch – und in Kassel wurden die Grünen mit über 30% stärkste Kraft!

Soziales Engagement

Wir kämpfen mit viel Herzblut gegen Tierleid. So stehen auch mal Besuche auf dem Lebenshof Wilde Hilde an oder wir verteilen Essen, das ganz ohne Tierleid zubereitet ist. Und auch in der Justizvollzugsanstalt Kassel engagieren wir uns. Regelmäßig besuchen wir dort den Grünen Arbeitskreis und diskutieren mit den Insassen über Politik und die Gesellschaft.

Filmvorführung „Dominion“

Die GRÜNE JUGEND setzt sich gegen die extreme Ausbeutung von Tieren in unserer Gesellschaft ein. Wie diese unter unserer Ernährung, unter Tierversuchen oder der Textilbranche leiden, machte der Dokumentarfilm „Dominion“ letzten Sommer unseren Besucher*innen im Bali-Kino klar – und einen Ausweg zeigten die anschließenden Gesprächsrunden und das Verteilen vieler leckerer veganer Rezepte.

Feten statt Raketen

Feuerwerk richtet mehr Schaden an, als viele zunächst denken. Daher haben wir in den letzen Jahren um Silvester in Onlinekampagnen und der Lokalpresse Informationsarbeit geleistet, um möglichst vielen Menschen klarzumachen, dass man sich beim Kauf von Raketen und Böllern Mensch, Tier und Umwelt zuliebe auch mal zurückhalten sollte.

Fotovortrag: Flucht nach Europa

Bei dem von uns – in Kooperation mit der Grünen Hochschulgruppe – organisierten Fotovortrag stand die Flucht von Menschen nach Europa im Mittelpunkt. Der Fotojournalist und heutige Europaabgeordnete Erik Marquardt war in Afghanistan, auf dem Balkan und dem Mittelmeer unterwegs und hat dort die Fluchtwege mit seiner Kamera dokumentiert. In seinem Fotovortrag führte er den zahlreichen Zuschauer*innen die vielen Probleme und Widrigkeiten der Flucht vor Augen.

Party ohne Grenzen

Politik und Party passt super zusammen! Das haben wir bei unserer „Party ohne Grenzen“ bewiesen. Da wir die Party im K19 selbst durchgeführt haben, konnten wir den kompletten Erlös der Eintritte an Hilfsorganisationen in Kassel spenden, die sich für geflüchtete Menschen einsetzen.

Freizeit

Auch außerhalb der politischen Arbeit treffen wir uns regelmäßig und freuen uns über gemeinsame Zeit – ob nach einer Sitzung auf ein Getränk zusammen oder auch mal zum Kanufahren, auf eine Runde Mario Kart oder während der Corona-Pandemie online zum Skribbl spielen.